Konflikt-Supervision: Vom Konfliktmagneten zum Lösungshelden

Uhr von Marco Kindermann

Im beruflichen Alltag, in der Führung von Mitarbeitern, in Verhandlungen oder im privaten Umfeld gibt es zahlreiche Situationen, in denen sich Menschen, oft unbewusst, in Konflikte verstricken: Die Konfliktpartner fühlen sich nicht verstanden oder haben den Eindruck, dass der Dialog mit dem Gegenüber immer schwieriger wird. Schließlich befinden sich beide Konfliktparteien in einer vermeintlichen Einbahnstraße, drehen sich im Kreis oder halten die Situation für nicht lösbar.

Der souveräne Umgang mit konfliktären Situationen hängt stark von der individuellen Selbstreflexion ab. Und davon, ob und wie auf alternative Verhaltensweisen als persönliches Lösungspotenzial zugegriffen wird.

Umso wichtiger ist es, Konfliktkreisläufe zu erkennen, die Muster aller Beteiligten zu begreifen, die eigenen Blockaden und Hürden zu identifizieren und diese aus eigener Initiative zu überwinden.

So können Konfliktsituationen aktiv gelöst und die Souveränität der Beteiligten auch in schwierigen Situationen deutlich gesteigert werden.

 

Das Vorgehen

Die Konflikt-Supervision ist ein systemischer Ansatz aus ganzheitlicher Reflexion der Gesamt-Situation, kombiniert mit konstruktiver Lösungsfindung und unmittelbarer Gelegenheit zur direkten Anwendung.

Es wird mit konkreten Praxissituationen gearbeitet: Die Teilnehmer erleben sich in einer moderierten und ganzheitlichen Betrachtung des Konfliktsystems, in geführten Perspektivenwechseln und visueller Begleitung – an den eigenen Themen und innerhalb eines geschützten Raumes.

Der Fokus des Wirkungsakademie-Experten ist einerseits das gemeinsame Lernen mit- und voneinander und andererseits das individuelle Lernen aus dem Erleben im Rollentausch. Spielerisch und praxisnah werden passende Lösungsansätze erarbeitet und gestaltet. Und direkt in der Live-Situation ausprobiert.

 

Der Nutzen

Der außergewöhnliche Mehrwert dieser Methode besteht darin, dass der Lernende dem jeweiligen Konfliktpartner gegenüber steht, ohne dass dieser tatsächlich anwesend ist. Repräsentiert durch einen professionellen Seminarschauspieler erlebt sich der Teilnehmer selbst unmittelbar und realitätsnah im Wechselspiel und erkennt hautnah eigene Verhaltensmuster als Spiegelbild seines Gegenübers.

Der Workshop bietet eine pragmatische, individuelle und inspirative Gelegenheit, bestehende Konfliktkreise und die dahinter liegenden Muster zu durchschauen und gezielt zu durchbrechen. Teilnehmer haben die Möglichkeit, vorhandene Potenziale zu verstehen, zu überprüfen und gezielt auszubauen.

  

Die konkrete Umsetzung

Workshops der Konflikt-Supervision werden von Profis der Erwachsenenbildung und speziell hierfür  ausgebildeten Business-Schauspielern begleitet. Mindestens zwei Profis also, die sich in ihren Schwerpunkten auf ideale Weise ergänzen und Experten im Bereich Kommunikation und persönlicher Wirkung sind. Das bedeutet: Praxiserfahrung statt Theorien. Und vier Augen, die mehr sehen – vor allem in den Teilnehmern. Teams, die seit Jahren in dieser Kombination Menschen in Unternehmen bei der eigenaktiven Konfliktlösung wirkungsvoll begleiten.

 

Zusammenfassung

Die Konflikt-Supervision ist eine sehr praxisnahe, unmittelbar umsetzbare Lösungsmöglichkeit. Konkrete Konfliktherde sind in diesem Format herzlich willkommen. Im Austausch mit erfahrenen Business-Coaches und speziell geschulten Seminarschauspielern erleben Teilnehmer ihren Konfliktpartner hautnah ohne, dass dieser anwesend ist.  Konfliktfördernde Muster erkennen und lernen, wie diese wirkungsvoll durchbrochen werden. Neuartige, konkrete Handlungsalternativen zur Auflösung des Konfliktes entwickeln und unmittelbar mit eigenen Fähigkeiten und den Ressourcen der Persönlichkeit kreativ anwenden.

 

 

Stand: August 2017

- ohne Gewähr -

Zurück